Unvorstellbar – Heilung seelischer Erschütterung auf körperlicher Ebene

Bei meiner Tochter wurde vor nunmehr zwölf Jahren ein Hodgkin Lymphom diagnostiziert mit einer schlechten Überlebens Prognose.

Als ich sie zum ersten Mal zur Chemotherapie ins Krankenhaus brachte sah ich plötzlich an meinen beiden Handrücken großflächige blaurote kreisrunde Hautveränderungen.

Besorgt zeigte ich das der behandelnden Ärztin meiner Tochter, sie meinte das könnte Ausdruck einer seelischen Erschütterung sein. Das traf ja zu. Nach langer intensiver Behandlung genas meine Tochter zu meinem großen Glück wieder.

Aber meine Hautbild wurde immer schlimmer. Wie dicht gesäte Mückenstiche waren große Areale der Haut betroffen, immer auf beiden Körperseiten gleichmäßig bildeten sich rote Knötchen in den unteren Hautschichten. Sie wanderten über meinen ganzen Körper, beide Unterarme, dann beide Oberarme, an den Fußrücken, am Bauch, am Rücken, an den Beinen, an den Oberschenkeln.

Im Laufe der Erkrankung habe ich in Abständen 3 Biopsien in der Uniklinik in Bonn vornehmen lassen es ergab aber keine genaue Diagnose.

Ich habe noch 5 verschiedene Hautärzte aufgesucht immer in der Hoffnung, es hätte noch einer eine gute Idee. Ich unterzog mich einer Spritzenkur, trug Salben auf nichts half, und zuletzt gab ich einfach auf und fand mich mit dem wie aussätzig aussehenden Flecken ab.

Im Januar diesen Jahres war ich wegen einer anderen Angelegenheit zu einem Gespräch mit Frau Husemann von Reumont verabredet. In zwei unglaublich entspannenden Behandlungen fühlte ich mich bei ihr wunderbar aufgehoben total wohl und voller Freude.

Etwa drei Wochen später wurden die Flecken auf einmal blasser. Ich kontrollierte es täglich ungläubig vor dem Spiegel wie an meinem Oberkörper am Bauch und an den Oberschenkeln die Rötungen immer weniger wurden. Jetzt nach drei Monaten sind an den tiefer liegenden Hautschichten bei genauem Hinsehen noch ganz schwach Narben zu sehen, aber ich bin sicher dass diese auch noch verschwinden werden.

Liebe Frau Husemann ich danke Ihnen von ganzem Herzen und hoffe, dass Sie noch vielen Menschen mit Ihrer besonderen Gabe helfen können.

Christina Hanf,  Rheinbreitbach

Möchtest Du diesen Beitrag teilen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden mit meinem EFT-Newsletter.