Tina Husemann | Schwere Tage in der Chemotherapie
149
post-template-default,single,single-post,postid-149,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Schwere Tage in der Chemotherapie

Während meiner Chemo lege ich mich jeden Tag hin und nehme die Energie dankbar an, die Du mir sendest. Diese Ruhe tut mir sehr gut. Manchmal spüre ich, wie die Wärme durch meinen Körper geht. Nicht jeder Tag ist im Moment leicht, aber mit diesen Pausen fühlt es sich für mich erträglich an und ich bin sicher, ich komme gut über diese Zeit. Selbst wenn mir so richtig schlecht ist, habe ich dann manchmal nach dieser Energiesitzunge keine Übelkeit mehr. Danke, dass Du mich stärkst und mir so viel Zuversicht gibst.

Manfred, 48 Jahre