Tina Husemann | Aus meiner Praxis – Teil 3 – EFT und Energie-Clearing
1372
post-template-default,single,single-post,postid-1372,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,columns-4,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Aus meiner Praxis – Teil 3 – EFT und Energie-Clearing

Es ist nicht überraschend, dass ich häufig ganz gezielt die Kombination von EFT und Energiearbeit für meine Klienten kombiniere.
Für mich die perfekte Kombination, denn durch diese Kombination wird unser System über fast alle Sinne angesprochen: Tasten, sprechen, hören, fühlen, sehen, riechen.

Warum ist es so wichtig, Blockierungen über so viele Sinne wie möglich anzusprechen? – Nun…
Jede Erfahrung, die wir im Laufe des Lebens machen, speichern wir auf körperlicher, emotionaler und kognitiver Ebene ab. Und das dürfte nicht nur für dieses Leben zutreffen, sondern auch für unsere vergangenen. Dies bedeutet, alle Informationen aus alten Leben sind in unserem System abgespeichert. Die Prüfungsangst aus diesem Leben geht also auch in Resonanz zu ähnlichen Ängsten aus unseren Vorleben .
Begeben wir uns daran, die Wurzel dieser Angst zu lösen, dann können wir über die Ansprache aller Sinne die Wurzel in der Regel vollständig lösen. Wir beschränken uns nicht nur darauf, einsichtig zu erkennen, dass es keinen Grund für Prüfungsanst gibt, weil wir ausreichend gelernt haben, sondern wir können auch Emotionen wie „ausgeliefert zu sein”, Machtlosigkeit, weiche Knie, zugeschnürter Hals, Black-Out usw… lösen.

Der ganze Prozess, um inneres Ungleichgewicht wieder herzustellen, Ängste oder Traumata zu lösen, den Energielevel anzuheben ist besonders dann erfolgreich, wenn der Klient, die Verantwortung für seine Ziele und Absichten übernimmt. Damit meine ich, dass er die Haltung „mach Du mich mal gesund“ gegen „ich bin bereit, anzuerkennen und mich zu ändern“ austauscht. Wohlgemerkt, ist dies häufig keine bewusste Haltung, sondern eine, die im Unterbewusstein abgelegt ist.
Mit EFT ist der Einstieg zu dieser neuen inneren Ausrichtung leicht. Ist durch das gezielte Klopfen bereits eine Entlastung eingetreten und hat eine Neusortierung der Gefühlswelt begonnen, bringt die klärende Energiearbeit durch einen gehaltenen Raum oder gezieltes Leiten der Lebensenergie durch Handauflegen noch den Turbo-Effekt in das Feld.

Daher liebe ich diese Kombination von EFT und Energie-Clearing, denn so viele glückliche und zufriedene Klientengesichter können doch nicht irren…