Bewegung des Lebens & Atem der Vergebung

Diese Meditation bereitet Dein energetisches Feld vor, Widerstände abzubauen, die es Dir schwer machen auf dem Weg des Loslassens und der Vergebung. Alles braucht seine Zeit. Nimm sie Dir und beginne Deinen Vergebungsprozess mit dieser Meditation. Lass sich alles weitere aus Deinem Herzen heraus entwickeln.

Die Meditation ist ein Mitschnitt eines Seminars in Aachen zum Thema Vergebung. Wenn auch Du Lust hast, ein Seminar zu besuchen, schau auf dieser Seite, in der alle meine Kurse aufgelistet sind: online wie offline:

Veranstaltungen

Meridiane & ihre Aufgaben – Teil 2

Welche Aufgaben haben die Meridiane, die ich mit Dir beklopfe? – Teil 2

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich Dir alle Meridiane vorgestellt, die über den zentralen Einstiegspunkt meiner Klopfrunde verlaufen. Für den Fall, dass Du ihn verpasst hast, kannst Du ihn hier nachlesen …. Meridiane und ihre Aufgaben – Teil 1

Heute möchte ich Dir die verbundenen Meridiane zu den anderen Klopfpunkten vorstellen, die ich gerne verwende. Du wirst dabei feststellen, dass einige von ihnen schon aus Teil 1 bekannt sind. Doch vielleicht liegt Dir der Meridianpunkt an der Hand mehr als der im Gesicht. Probiere es einfach aus. 

Wenn wir die Fingerpunkte klopfen, klopfen wir in der Regel einen Anfangs- oder Endpunkt des Meridians. Letzten Endes ist es nicht wichtig, an welcher Stelle der Meridian stimuliert wird, entscheidend ist, dass er Berührung und Aktivierung erfährt, damit die Energie wieder in den freien Fluss kommt. 

Schauen wir nun, welche Meridiane sich hinter den anderen Klopfpunkten verbergen: 

Schädeldach & Augenbrauenpunkt

Diesen Punkt durchfließt der Blasen-Median. Dieser Meridian hat die meisten Akupunkturpunkte und seine wesentliche Funktion ist die der Ausscheidung von Abfall- und Schlackenstoffen. Er ist für Deine Hormondrüsen verantwortlich und auf seelischer Ebene in Kooperation mit der der Niere, damit Du kraftvoll auftreten und Dich den Bedingungen des Lebens anpassen kannst. 

Eine Affirmation, die Du gut klopfen kannst, um ihn zu stärken ist:
Alles ist in Ordnung. Ich bin in Ordnung, auch Du (meint Deine Mitmenschen) bist gut, wie Du bist. Das Gleichmaß der Dinge ist erreicht und bleibt. 

An den Seiten der Augen

Hier klopfst Du den GallenBlasen-Meridians. Er unterstützt die Arbeit der Leber und des Lebermeridians, der am nachten Punkt angesprochen wird. Seine Energie fließt von Kopf bis Fuß, beständig hin und her. Er stärkt Deine Entscheidungsfähigkeit, Flexibilität und hilft, klare Entscheidungen zu treffen. Ist er gestört, zeigt sich das in Reizbarkeit und unmotivierter Aggression aber auch Kopfschmerzen und Stoffwechselproblemen.

Affirmationen zur Stärkung des GallenBlasen-Merdians: Ich schaue hier, ich schaue dort, bewege mich zu allen Seiten und wäge die Möglichkeiten ab. Meine kreative Entscheidung führt mich zur Freiheit. 

Wenn Dir die Gallenblase fehlt: 

Danke, dass das Feld und die Schwingung meiner Gallenblase noch immer für mich Bestes leistet. Ich bitte meine Gallenblase um Vergebung, dass es mir schwer fiel, sie besser zu stärken und sie gehen ließ. Sie bleibt ein Teil von mir, auch wenn sie nicht mehr in mir da ist und ich danke für ihre Kraft und Informationen, die sie nun aus einer anderen Ebene übermittelt. Ich öffne mich innerlich voll und ganz für ihre Impulse. Ich bin jetzt ok. Ich liebe und akzeptiere mich voll und ganz. 

Unter den Augen 

Hier findet sich eine tiefliegende Ebene des Leber-Meridians. 

Die Leber ist Dein Schicksals-Macher. Sie hält die innere Ordnung von Körper und Seele zusammen. Sie hilft Dir und befähigt Dich, zu planen und klar zu sehen. Nicht nur auf physischer Ebene. Geht es Deiner Leber gut, sind auch Deine Augen gesund. Direkter Helfer der Leber ist die Gallenblase. Sie kümmert sich um die Details. Fehlt Dir die Gallenblase, dann mach es Dir zu Gewohnheit, die Schwingung der Gallenbalse mittels Klopfen dennoch anzusprechen. Denn auch wenn Dir ein Organ oder ein Teil Deines Organs genommen wurde, ist seine Information und Schwingung natürlich noch in Deinem Feld. Und wenn Du auf Grund von Disbalance nun davon getrennt wurdest, ist es wichtig, die Information des Organs zu zu korrigieren mit dem Ziel Balance zu erreichen. Frustration und Schwierigkeiten können Zorn hervorrufen. Lenkst Du diese Emotion mit Hilfe der Klopfakupressur in richtige Bahnen kannst Du darauf viel Kraft gewinnen, um diese Schwierigkeiten zu überwinden und kreative Lösungen zu finden. Ungelöste Schwierigkeiten und das Unterdrücken von Wut blockiert und kann sich bis zu einer Depression auswachsen. 

Affirmationen zur Stärkung des Lebermeridians: Jedes Schloss, das gebaut wurde, war am Anfang ein Traumschloss. Ich vertraue auf meine Intuition. Ich lebe mein Leben Schritt für Schritt. 

Auch wenn es jetzt schwierig ist und ich herausgefordert werde, bin ich sicher und beschützt und gebe mich der guten Führung meines Herzens und der Kraft in mir und mich herum hin, die immer für mich da ist. 

Unter der Nase 

Dort findet sich der Dickdarm-Meridian und dieser steht wie kein andere für das Abgeben und „Altes loslassen“. Erst wenn das Alte, Verbrauchte geht, kann Veränderung und Wandel stattfinden. Hälst Du Verbrauchtes fest, dann vergiftest Du Dein Milieu. Die Energie des Dickdarm-Meridians unterstützt den Lungenmeridian, der ebenfalls über die Haut Abfallstoffe ausscheidet. 

Falsche Ernährung, Schwäche oder Ärger bringen die Energie im Dickdarm durcheinander. Häufig lassen sich dieses Störungen über verbundene Meridiane besser behandeln, z.B. über den Lungenmeridian, Nieren, Milz oder Magen-Meridian. Störungen des Dickdarm-Meridians erkennst Du an verstopfter Nase, Zahnschmerzen, Blähungen, Festhalten an Altem, Trauer und Verlust nicht leben zu können. 

Affirmation: Ich dehne mich aus und ziehe mich wieder zusammen. ich atme in und ich atme aus. Ich öffne mich und ich schließe mich. Ich wahre die Grenze und ich lasse los. 

Am Kinn

Der Meridian des Konzeptionsgefäßes ist der westlichen Welt nicht bekannt. Er ist nicht einem Organ zugeordnet, sonder trägt die verantwortung für den Ausgleich der 12 Hauptmeridiane zusammen mit 7 weiteren Sonder-Meridianen. In der TCM ist der Ausgleich und die Harmonie der Energie unserer Lebenselemte (Wasser, Feuer, Holz, Metall, Erde) sowie der weiblichen und männlichen Energie von großer Wichtigkeit. Diese nähren das Qi, unsere Lebensenergie. Der Konzeptionsgefäß-Meridian drückt das empfangende, das Weiche, das Innensein aus. Sein Gegenüber der Gouverneurs-Meridian liegt auf der Rückseite unseres Körpers auf der Höhe der Wirbelsäule bis hinauf zum Schädeldach.

Affirmation zur Stärkung:
Ich bin alles und ich bin mit allem verbunden. Die Kraft, die mich stärkt, stärkt das ganze Feld. Die Kraft, die mich schwächt, schwächt das ganze Feld. Ich erlaube mir, gut für mich zu sorgen, damit es auch dem ganzen Feld gut geht. 

Unter den Achseln

Hier laufen mehrere Meridiane zusammen, die wir schon besprochen haben: 

der Gallenblasen-Meridian (siehe an den Seiten den Augen) 

der Leber-Meridian (siehe unter den Augen)

der Herz-Merdiain (siehe Teil 1 und weiter unten)

Am Daumen

Der Lungen-Meridian nimmt Einfluss auf den gesamten Organismus. Er empfängt die Lebensenergie und verteilt sie. Der Atem, als das verbindende Element unseres göttlichen Seins und in das Feld der bedingungslosen Liebe. Der erste Atemzug, verbunden mit einem Schrei. 

Die Haut ist sein zentrales Organ, Überempfindlichkeit mach dünnheutig bis hin zur Melancholie und Depression. Auch Atemwegserkrankungen, trockener Hals, Verlust der Stimme sind Anzeichen für einen Stauung in diesem Merdian. 

Affirmation: Ich erwache zu neuem Leben. Jeden Morgen begrüße ich einen neuen Tag. Ich dehne mich und öffne mich, ich atme dabei tief ein. Mit jedem Atemzug verbinde ich mich mit der Liebe in mir und um mich herum. 

Am Zeigefinger 

Altes loszulassen und abzugeben ist mit dem Meridian des Dickdarm verknüpft. Erst wenn das Verbrauchte geht, kann Neues kommen. Falsche Ernährung, Schwäche oder Ärger bringen diesen Meridian aus dem Gleichgewicht. 

Affirmation: Ich dehne mich aus und ziehe mich wieder zusammen. Ich öffne und ich schließe mich. Ich wahre meine Grenzen. Ich lasse in Liebe und in Frieden los. 

Am Mittelfinger

Der Perikard- oder auch Kreislauf-Meridian bringt Spaß und Freude und unterstützt Dich, Gefühle mitzuteilen. Er schützt Dein Herz aber auch vor emotionalem Schmerz. Er schützt Dein Herz auch vor extremer Hitze und regelt den Herzkreislauf. Er beeinflusst Deine Verdauung und liefert Energie für Deine Geschlechtsorgane. (mehr liest Du über ihn in Teil 1 der Meridiane)

Affirmation: Ich habe Vertrauen und fühle mich beschützt. 

Ringfinger & Ohrläppchen (massierend)

Den Dreifacherwärmer-Meridian kennt man in der westlichen Anatomie nicht. In der östlichen Medizin beschreibt der Dreifacherwärmer drei Brennkammern, die unsere Lebensenergie darstellen. Alle Organe werden durch den Dreifacherwärmer unterstützt. 

Brennkammer 1 steht in Bezug zur Brust und Atmung. Verbunden mit dem Lungen-/Herz-Meridian.
Brennkammer 2 ist mit dem Bauchraum verbunden. Verbunden mit dem Magen-/ Milz-Meridian.
Brennkammer 3 liegt im Beckenraum und erwärmt den Körper allgemein. Verbunden mit dem Nieren-Meridian.

Neben dem Klopfen des Ringfingers ist auch das Kneten des Ohrläppchens eine Möglichkeit, diesen Meridian zu stärken. 

Affirmation, die ihm gut tut:
Ich spüre, wie die Energie fließt und zirkuliert. Alle Bereiche und jede Zele in mir werden gewärmt.

kleiner Finger & Handkante 

Über den Herzmeridian habe ich in Teil 1 schon ausführlich berichtet. So dass ich Dir hier nur kurz zur Erinnerung schreibe: Als König der Meridiane unterstützt er die anderen Meridiane und ist entscheidend an der Persönlichkeitsbildung seines Menschen beteiligt. Er unterstützt die innere Festigkeit und das emotionale Gleichgewicht. 

Dies ist der Grund, warum ich bei „Tapp for your Life“ immer beim Herzen anfange und auch am Herzen wieder ende. Mit dem Herzen beginnt alles und mit dem Herzen endet es – im weltlichen wie im Feinstofflichen. 

Eine Affirmation für Deinen Herzmeridian:
So wie ich bin, bin ich willkommen und geliebt. Ich bin an meinem Platz und nehme ihn voll Freude ein. Ich bin Licht und Liebe in jeder Körperzelle. 

Nun hast Du eine Menge Informationen über die Meridiane und ihre Aufgaben erhalten. Wenn es Dich interessiert, gibt es dazu viele spannende Bücher zu lesen. Wenn es Dich eher verschreckt und Du nun Sorge hast, Dir das nicht alle behalten zu können, dann darfst Du Dich jetzt wieder entspannen, denn das Tapping wirkt auch dann, wenn Du Dir das nicht im Detail merkst. Mir war es wichtig, Dir mal die Dimension dessen aufzuzeigen, was Tapping alles kann. Mein Ziel mit all diesen Informationen ist es, Dich auch für die Klopfakupressur zu begeistern und Dir das Vertrauen zu geben, dass es gut für Dich sein kann. Probiere es einfach mal aus. Du kannst immer auch einzelne Worte klopfen über alle Punkte wie z.B. Danke, Liebe, es ist so schön…. was Dir gerade einfällt. Jedes Tapping hebt Deine Lebensenergie an.

Natürlich kannst Du Dich jederzeit an mich wenden, wenn Du Fragen hast. Und teile gerne Deine Erfahrung mit der Klopfakupressur in dem Kommentaren unter diesem Beitrag, denn Deine Erfahrung ist vielleicht gerade das, was den nächsten Leser motiviert oder ihm weiterhilft. Werden wir doch zu einer großen Herz-Schwarmintelligenz.

Namasté
Tina

Sorry, aber das ist doch Mumpitz

„Sorry, aber ich dachte das ist Mumpitz“, ist der Lieblingssatz meiner Klienten.

Häufig wird er noch ergänzt um ein, „Ich möchte Dich ja nicht kränken, aber …“

Während ich das höre, komme ich aus dem Schmunzeln nicht heraus.
Das kleine Wörtchen „dachte“ verrät mir in dem Moment alles und ich weiß, mein Gegenüber ist in einem Moment von Fassungslosigkeit.
Und das meine ich wörtlich… denn vom Verstand her ist es kaum fassbar, was gerade geschehen ist. Eben war der Druck im Körper, der spürbare Stress, die Angst noch so groß und nach ein paar Runden Rumklopfen auf dem Körper fühlt es sich anders an. Geradzu ruhig und friedlich…. Ja, so ist es und ich freue mich in dem Moment, denn der Klient hat soeben erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man sein Leben nicht allein über den Kopf steuert, sondern sein Herz und seine emotionale sowie körperliche Ebene wieder einbindet.

Er hat wieder angedockt an diesem guten Gefühl, ganz bei sich zu sein, sich wohl in seiner Haut zu fühlen, sich verbunden zu fühlen mit seinem Herzen.

Und wie jeder Mensch hat auch mein Klient sich im Vorfeld Gedanken gemacht, ob es ihm was bringt, sich mit dem Tapping / der Klopfakupressur zu beschätigen. Es auszupobieren nachdem er schon so viele andere Dinge versucht hat, die ihm irgendwie nicht den gewünschten Erfolg brachten. Er hat sich wirklich viele Gedanken gemacht und gleichzeitig gab es so eine kleine leise Stimme, einen Drang, der ihn drängte, es zumindest mal zu versuchen…
Schön, dass er dieser leisen Stimme vertraut hat, denn oft wird sie im Alltag überhört oder „aus dem Weg gedacht“.
Mein Klient, Du und jeder Mensch auf dieser Erde hat diese Stimme in sich. Für manche ist es ein Bauchgefühl, für andere ein Impuls oder ein Gefühl.
All dies, ich bleibe mal im Bild der Stimme, nährt sich aus dem heilen Raum in Deinem Herzen oder dem Feld der bedingungslosen Liebe. Es ist dieser göttlicher Funke in Dir, der Ursprung allen Seins.
Als Kinder haben wir noch einen sehr guten Zugang dazu. Wir erlauben uns unsere Wildheit, unsere Kreativität, unser Toben, unsere Freude – uneingeschränkt und unangepasst.
Je älter wir werden umso mehr lernen wir, uns den Umständen anzupassen und wir vernachlässigen unseren innigen Kontakt zu unserer Herzens-Stimme, unseren Körpergefühlen und üben uns darüber hinaus darin, unsere Emotionen zu kontrollieren. Das läuft einigermaßen gut, bis wir an einem Punkt im Leben stehen, an dem wir uns unausgeglichen und verloren fühlen:

Wo genau ist unser Platz im Leben? Was ist meine Aufgabe? Warum war ich nochmal hier? Wieso fühle ich mich nicht besser?

Wenn Du diese Gedanken kennst, dann freue Dich, denn diese Fragen und Gefühle bringen Dich zurück in die Verbindung zu Deinem heilen Raum und in die volle Kraft Deines Seins auf Deinem Platz.
Es ist ein Weg, der häufig für unseren Verstand nicht greifbar ist. Aber Dein Fühlen, dieses wohlige Gefühl von Aufgehoben und zu Hause zu sein, ist es, was Deinen Verstand beruhigt und ihm das Signal gibt „es ist alles gut. Du brauchst keine Lösung mehr zu suchen. Wir sind da“. Auf diese Weise gewinnt Dein Verstand Vertrauen und speichert diese neue Erfahrung im Unterbewusstsein ab. Eine neue Ressource für künftige Herausforderungen.
Erinnere Dich daran, dass Du alle Erfahrungen auf drei Ebenen machst: emotional, körperlich und mit Deinem Verstand. Der Verstand wird als Speichermedium als letztes entwickelt: erst ab dem Moment Deines irdischen Lebens. Deine emotionales und körperliches Feld haben bis dahin schon Eindrücke aus dem Mutterleib verarbeitet und wer weiß, aus welchen Zeiten und Dimensionen noch. Darum darf Dein Verstand denken, was ist das nur für ein Mumpitz mit dem Klopfen… denn es kommt dieser Moment im Zuge des gemeinsamen Seins, an dem sich alles anders anfühlt und wieder geordnet scheint.
Ja so ist es. Es ist dann alles wieder an seinem Platz. Auch Du. Auch mein Klient.
Denn alles folgt einer höheren Ordnung. Manche Ordnungsprinzipien sind uns vertraut und manche nicht. Je besser es Dir gelingt, Dich einzulassen auf die Idee, dass diese höhere Ordnung, das Feld der Liebe, der heile Raum in Dir, Deinen Weg immer so gestaltet, dass es Dir und Deiner Entwicklung dient, umso leichter fällt es Dir, Dich darauf einzulassen. Umso öfter bist Du in diesem wunderbaren fassungslosen Raum des Friedens und der inneren Ruhe.
Und ich gebe zu, dass ich in jede Begegnung mit meinen Mitmenschen und natürlich auch mit meinen Klienten die Liebe, die in mir sprudelt, bewusst für sie fließen lasse. Ich hülle jeden in diese Liebe ein, weil ich fest fühle und sehe, wie wir alle in diesem Feld der Liebe stehen und je mehr Liebe Du empfängst (ohne Gegenleistung), umso leichter ist es für Dich, Deine Verbindung in Dein Herz, den heilen Raum in Dir und das Feld der Liebe zu finden. Denn Du bist Liebe. Es braucht nur Dein Erinnern.
Es war Mumpitz für den Verstand.
Es ist der leichteste Weg nach Hause. In Dein Feld der totalen Entspannung.
Probiere es aus. Schmunzele über Dich. Lache.
Tapp for your Life.
Klopfakupressur verändert Dein Leben. Immer.
Du bist es wert.
Namasté
Deine Tina

Meridiane & ihre Aufgaben – Teil 1 

Welche Aufgaben haben die Meridiane, die wir bei „Tapp for your Life“ beklopfen?

Klopfakupressur ist die günstigste Prophylaxe für Deine Gesundheit. Nicht nur für die seelische Gesundheit, auch für die körperliche Gesundheit. Du kennst bereits die Vorzüge des Tappings bei emotionalen Belastungen und wie Du Dein Unterbewusstsein, Deine Gefühle und auch Deinen Geist leichter damit ausrichten kannst. Heute möchte ich Dir zeigen, was die Klopfakupressur darüber hinaus für Dich tun kann. Vorab sei noch einmal erwähnt, dass Du ein Wesen nicht nur aus Fleisch und Blut bist, sondern auch ein energetisches Wesen, also ein Wesen aus nichtsichtbarer feinstofflicher Energie. Und Energie bedeutet immer auch Schwingung, Frequenz und Information. Es ist sinnvoll, diese Info im Hinterkopf zu bewahren, denn ich kommen immer wieder auf diese Zusammenhänge zurück. Nicht nur in diesem Blogbeitrag:)

 

Was genau kann Tapping für Deine Gesundheit tun? 

Aktivierung des Immunsystems 

Unser zentraler Punkt und Einstiegspunkt bei der Klopfakupressur ist der Punkt auf der Mitte der Brust. Dort wo sich nicht nur Dein Herz befindet, sondern auch Deine Thymusdrüse. Dieses Organ ist besonders, denn es bildet die Fähigkeit Deines Immunsystems aus, dass die weißen Blutkörperchen Eindringlinge erkennen und bekämpfen. Das Klopfen auf der Thymusdrüse aktiviert also die Arbeit des Immunsystem und sorgt dabei auch für folgenden zwei Aspekte:

Reduktion von Stress

Auch wenn Stress für Dich jetzt nicht unmittelbar eine körperliche Wahrnehmung ist, so ist Stress der Auslöser für diverse körperliche Erkrankungen, weil das Immunsystem, das Nervensystem und auch der Stoffwechsel geschwächt werden. Die einzelnen Organe und Systeme können ihre Arbeit nicht mehr einwandfrei leisten. Es kommt bei anhaltendem Stress zu Disbalancen, die Du körperlich wahrnehmen kannst. So ist es sinnvoll, jedem aufkommenden und länger anhaltenden Stress mit der Klopfakupressur zu begegnen und ihn so zu reduzieren, und das Gleichgewicht rechtzeitig wieder herzustellen. 

Stärkung der Lebensenergie 

Die Klopfakupressur basiert auf dem Wissen der Meridiane wie sie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) seit Jahrtausenden Anwendung findet. Es werden gezielt Meridianpunkte geklopft, um die Lebensenergie, die durch die Meridiane fließt, zu stärken und Stauungen aufzulösen. Diese Lebensenergie brauchen Deine Zellen und Organe genauso sehr wie Dein Blut, damit es ihnen gut geht und sie funktionieren. Jeder Meridian ist einem bestimmten Organ oder Funktionskreislauf zugeordnet und die Meridiane fließen mal mehr und mal weniger dicht an der Oberfläche des Körpers. 

Welche Meridiane steuern was? 

Tapp for Your Life (so werde ich künftig meine Form der Klopfakupressur nennen) beginnt jede Klopfrunde immer mit dem Klopfen des Punktes auf der Mitte der Brust. Idealerweise mit der flachen Hand. Doch geht auch jede andere Variante (Faust, Finger). Wenn Du Faust oder Finger wählst, dann gewöhne Dir an, auf Deiner Brust zu tanzen. So erreichst Du viele Meridiane, denn durch den Brustkorb fließen sage und schreibe sieben Meridiane, die Du direkt erreichst. Nicht alle liegen unmittelbar an der Oberfläche, aber der Rhythmus und die Bewegung erreichen auch die, die ein wenig tiefer liegen. 

 

Diese sieben Meridiane tummeln sich in Deinem Brustkorb:

Wie schon erwähnt aktiviert der Brust-Punkt den Herzmeridian. Er ist das zentrale Kontrollorgan für das Zusammenspiel der verschiedenen Meridiane. Funktioniert das Herz gut, dann gedeiht der Körper und der Geist ist heiter. Der Dünndarm hilft dem Herzmeridian, Ideen zu beurteilen, Gedanken zu klären und Schocks zu verarbeiten. 

Der Herzmeridian führt auch zur Zunge. Dort hilft er, die richtige Nahrung für Dich auszuwählen. Fehl- und Überernährung führen zu Störungen des Herzmeridians und können später auch Störungen in Deinem Herzen auslösen. Wenn Du zu gestresst bist, Deine Nahrungsmittel wohlüberlegt zu wählen, geschweige denn, sie in Ruhe zu genießen und zu verdauen, schwächst Du Deine Konstitution. Das gleiche gilt natürlich auch für Deine emotionale Nahrung. 

Affirmation für Deinen Herzmeridian (zum Klopfen)

Ich sitze ruhig da und tue nichts. Ich beobachte den Einfluss von Himmel und Erde und nehme die positiven Einflüsse in mich auf. Ich finde inneren Frieden im Herzen, dem Geist und dem Körper. 

Ich bin Licht und Liebe in jeder Körperzelle und ich vertraue der Führung meines Herzens und folge mit Freuden seinen Impulsen. 

 

Der Nierenmeridian erstreckt sich auch über die Mitte der Brust. Die Nieren sind die Wurzeln des Lebens. Sie steuern Deine Triebe des Überlebens, der Selbsterhaltung und Fortpflanzung. Dieser Meridian trägt das Potential Deiner Lebendigkeit und Vitalität und wacht darüber, dass Du mit diesem Geschenk sorgfältig umgehst. Ist seine Energie aufgebraucht kommt der Tod. Bei Stress und starker geistiger Anspannung reagiert die Nierenenergie mit Widerstand. 

Blockierungen im Nierenmeridian bemerkst Du durch allgemeine Körperschwäche, schnelle Erschöpfung, Nierensteine, Menstruationsstörungen, Stress, Lustlosigkeit, zu starkes oder zu schwaches sexuelles Verlangen, Ablehnung von Selbstverantwortung für Dich (die anderen sind Schuld). 

Affirmation für den Nierenmeridian (zum Klopfen)

Ich habe den Weg zu meinem Urvertrauen verloren. ich finde ihn wieder. ich habe Rückgrad im Leben. Ich nehme meinen Platz im höheren Ordnungssystem voll und ganz ein. 

 

Auch der Dünndarm-Meridian fließt tiefliegend in der Mitte der Herzbereichs. Der Dünndarm trennt das Reine vom Unreinen. Bei allen Eindrücken, die wir von unserer Umwelt aufnehmen hilft er, das für uns Wichtige und das, was wir brauchen herauszufiltern. So hilft er dem Herzen, einen klaren Geist zu bewahren.

Auf physischer Ebene trennt und absorbiert er den verwertbaren Teil der Nährstoffe für die Milz zur Weiterverarbeitung. Stauungen in diesem Meridian können zu Kniebeschwerden führen (Knacken im Knie), entzündliche Augen, Schmerzen, Taubheit oder Steifheit im Schulterblattbereich.

Affirmationen, die dem Dünndarm-Meridian gefallen (zum Klopfen)

Ich bin startbereit und konzentriere mich auf die Anstrengungen, die es braucht, um meinen Alltag zu gestalten. Ich weiß, was mich hindert und ich weiß, was mich fördert 

Alles gehört zu meinem Leben dazu und ich übe mich darin, zu wissen, was mich hindert und was mich fördert. 

 

Auch auf der Mitte der Brust in tieferliegenden Ebenen liegt der Perikard-Meridian (Kreislauf-Meridian). Ein fröhlicher Geselle. Er ist der Botschafter Deines Herzens, der Spaß und Freude bringt und Dir hilft, Deine Gefühle mitzuteilen. Er schützt Dein Herz aber auch vor emotionalem Schmerz, wenn Beziehungen belastend werden. Dazu beruhigt er Deinen Geist. 

Auf Hitze reagiert er sehr empfindlich, denn es gehört auch zu seinen Aufgaben, das Herz vor Fieberattacken zu bewahren. Er steuert die Blutgefäße und Herzkranzgefäße und liefert die Energie für die Geschlechtsorgane. 

Störungen machen sich bemerkbar durch anhaltenden Kummer (Themen, die zu Herzen gehen), Zusammenbrüche, Herzschmerzen, Kreislaufprobleme, Erkrankungen der Geschlechtsorgane, Epilepsie.

Affirmationen die den Perikard-Meridian stärken (zum Klopfen)

Ich habe Vertrauen und fühle mich beschützt. 

 

Ein Ast des Milz-Meridians bringt Qi zum Herzen und so kann auch der Milz-Meridian über den zentralen Einstiegspunkt berührt werden. Die Milz ist eine von drei Energiequellen. (die Lunge liefert Sauerstoff, die Niere liefert die geerbte Konstitution und die Milz versorgt Dich mit Nahrung. Seelisch wie physisch. Daher steht die Milz auch im Engen Kontakt zu Deinem Verdauungssystem. Der Milz-Meridian steht aber für auch für Deine Mitte insgesamt. Er lässt Dich fühlen, wie Du die erdgebundenen Themen anfasst: mit Angst oder mit Selbstsicherheit. 

Wenn es nicht optimal fließt, dann spürst Du das z.B. durch 

Appetitlosigkeit, Blähungen des Bauches, Übergeben, Menstruationsbeschwerden,

geistige Schwere, ständiges Grübeln, Heißhunger nach Süßigkeiten, fehlende Fähigkeit, Dich zu trauen. 

Affirmation zur Stärkung (zum Klopfen) 

Ich bin bei mir und spüre meine Mitte. ich fühle mich genährt und gewärmt. Ich habe Vertrauen in die Menschen meines Umfelds. 

 

Durch die Mitte der Brust verläuft auch der Magen-Meridian. Er lässt uns Hunger und Appetit spüren. Überlebensnotwendig. Und als Baby sind für uns Mund, Brustwarze, die warme Umarmung, das Spüren des Herzschlag eins. Hier nimmt unsere Verbindung von festen und flüssigen Nahrungsmitteln mit Sicherheit und Behaglichkeit ihren Anfang. 

Funktionsstörungen sind: Magenbeschwerden, Nahrungsmittel-Allergien, Verdauungsstörungen 

Affirmation: (zum Klopfen)

Ich lerne, das, was ich schlucke, zu verdauen und zu verwerten. 

 

Im Brustbereich finden sich nicht nur unsere Lungen, sondern auch der Lungen-Meridian fließt hier tiefliegend und teilt sich in beide Lungenflügel. 

Der Lungen-Meridian nimmt Einfluss auf den gesamten Organismus. Er verteilt das Qi (Lebensenergie), das er aus der Luft empfängt, transformiert und verteilt es. Der Lungen-Meridian unterstützt uns in der Kommunikation und uns zu öffnen. Die Stärke Deiner Stimme gibt Ausdruck über die Kraft Deines Lunge-Meridians, er wehrt äußere Krankheiten ab und sein zentrales Organ ist die Haut. Fungierend als Sinneswerkzeug, welches Dich mit Deiner Umwelt verbindet und gleichzeitig auch von ihr trennt. Überempfindlichkeit macht dünnheutig und Überempfindlichkeit oder zu starke Abgrenzung engt ein. 

Diese Affirmation stärkt den Lungenmeridian (zum Klopfen) 

Ich erwache zu neuem Leben. Jeden Morgen begrüße ich einen neuen Tag. Ich fühle die Außenwelt und fühle die Innenwelt. Ich atme jetzt bewusst aus. Ich entspanne mich. ich atme ein. Ich bin. 

 

Ist das nicht eine erstaunliche Menge an Möglichkeiten, Deine Gesundheit zu stimulieren, ihre im wahrsten Sinne des Worte, Impulse zu setzen, Deine Energie zu erhöhen und Dich voll auf das Tapping einzulassen, indem Du es jeden Tag bewusst anwendest? 

Alles ist miteinander verbunden. Nichts steht für sich allein. Du nicht, Deine Organe nicht, und auch die organischen Funtkionskreisläufe und auch nicht Deine Meridiane. Du hast vermutlich eine Ahnung bekommen, welche Aufgaben ineinander greifen und wenn Dich das interessiert, dann empfehle ich Dir, den nächsten Blogbeitrag zu lesen, indem ich Dir auch die anderen Klopfpunkte mit ihren dazugehörigen Meridianen vorstelle. 

 

Für heute wünsche ich Dir von Herzen alles Liebe.
Deine Zeit ist jetzt. leben Dein Leben.
Gesund. Erfolgreich. Glücklich.
Du bist es wert. 

Namasté
Tina