Plötzlich Energielos? 5 Tipps, was Du tun kannst, wenn Deine Energie schlagartig abfällt 

Energiearbeit TBT EFT Klopfakupressur Energielos

Plötzlich Energielos? Tipps (aber keine Ernährungstipps), was Du tun kannst, wenn Deine Energie schlagartig abfällt

Es gibt unzählige Gründe, warum Deine Energie plötzlich abfällt und Du Dich nicht mehr so gut fühlst, wie noch den Moment davor: als da wären physiologische, mentale oder energetische Ursachen und natürlich die Umgebung, in der Du Dich bewegst und deren Impulse Dich erreichen. Ich gehe davon aus, dass Du ein gutes Gefühl dafür entwickelt hast, was Dir physisch gut tut. Dass Du also weißt, welche Nahrung Dir gut tut und wann Du sie idealerweise zu Dir nimmst, um alle Zellen und Organe gut zu nähren. Darum möchte ich mich hier darauf beschränken, was Dir mental und energetisch helfen kann, Dich wieder zu mobilisieren. Fangen wir also an mit zwei Übungen, die auch ohne Ursachenforschung zu mehr Kraft und Energie führen.

Mental fit und energetisch stark

Meine besten Erfahrungen, um dem Abfall von Energie schnell entgegen zu wirken, mache ich immer mit der Klopfakupressur. Denn viele Ursachen liegen häufig im Verborgenen – im Unterbewusstsein. Ohne selber sofort genau zu wissen, was es jetzt ist, das mich so leersaugt, fange ich als erste Maßnahme immer damit an. Vor allem dann, wenn ich gerade keine Zeit habe, mich mit Ursachenforschung zu beschäftigen. Ich klopfe mit der flachen Hand auf der Mitte der Brust. (mal mit entsprechenden Worten, mal ohne, aber immer mit tiefem Ausatmen)

Warum kann Dir die Klopfakupressur schnell helfen?

Die Thymusdrüse ist eine zentrale Steuerungseinheit für das gesamte Energiesystem. Kommt es irgendwo zu einer Stauung oder einem rasanten Abzug von Energie, steuert die Thymusdrüse die Verteilung Deiner Energie genau dorthin, wo sie gebraucht wird. Sie hilft die Störungen im Energiehaushalt auszugleichen und sollte daher immer Deine erste Klopfstelle sein.

Mit nur 5 Schritten zum für Turbo-Energieaufbau dank Entstressung

Es passt nicht immer, zu klopfen und trotzdem brauchst Du eine zügige Hilfe. Nicht ganz so schnell wie der Einsatz des Klopfens auf der Thymusdrüse, aber auch äußerst effektiv ist dieser Turbo-Energieaufbau durch 8 kleine Schritte, die Deinen Stress reduzieren. Denn auch schlagartige Erschöpfung hat etwas mit Stress zu tun. Irgendetwas hat Dich Kraft gekostet und belastet. Das bedeutet Stress für Dein Energiesystem und Deinen Körper. Diese 8 Schritte sind beim ersten Mal vermutlich noch ungewohnt, aber Du wirst ihren Effekt lieben und sie im Handumdrehen jederzeit ausführen können. Wie Du sie durchführst und wie Du sie verstärkst, erfährst Du in diesem Video::

Das Gleichgewicht verloren

Wenn Deine Energie schlagartig abfällt, ist dies immer ein Signal, dass etwas nicht mehr stimmt und Deine Aufmerksamkeit sollte geweckt sein. Dabei kann es in manchen Fällen reichen, dass Du eine der beiden oben vorgestellten Übungen durchführst. In anderen Situationen kann der Energieverlust aber auch darauf hindeuten, dass eine Veränderung notwendig ist: in Deinem Denken, Deiner Verhaltensweise oder dass es Zeit wird, etwas loszulassen, was Du schon viel zu lange „mitgeschleppt“ hast.
Dieser Hinweis darauf, dass etwas nicht mehr rund läuft wird oft durch einen Trigger verstärkt und damit ganz offensichtlich. Dann kannst Du es eigentlich nicht mehr übersehen. Doch bereits vorher gibt es eine Zeit, in der sich der „Schiefstand“ anbahnt, was wir aber oft gut ignorieren können. Entweder, weil es uns wirklich nicht bewusst ist oder weil wir es bewusst nicht wissen wollen.

Ein Beispiel, warum plötzlich Deine Energie abfällt

Du hast Wochen oder Monate viele Aufgaben, die Du täglich bewältigst. Es sind aus unterschiedlichen Gründen ein paar mehr als gewöhnlich. Dann begegnet Dir eines Tages eine Situation, in der Dir ein Mitmensch durch sein Verhalten das Gefühl gibt, dass das noch nicht genug ist und Du explodierst. Deine Wut und Dein Ärger richten sich gegen diesen Mitmenschen. Aber eigentlich ist er nur ein Trigger, ein Auslöser für Deine über Monate aufgebaute Erschöpfung, vielleicht gepaart mit Überforderung und dem Gefühl von „alleingelassen werden“. Diese Trigger-Situation ist der Moment, in dem Du Dich schlagartig energielos fühlst. Du hast das Gefühl, nichts geht mehr. Und das stimmt. Als erste Hilfe kannst Du – logo – eine der Übungen oben machen. Aber im zweiten Schritt versuche mal über Deinen Körper und Deine Emotionen zu erfühlen, was der eigentliche Grund ist.

Dein detektivisches Gespür ist gefragt

Wäre es möglich,
  • dass einschränkende Grundüberzeugungen in Dir berührt wurden: „keiner liebt mich“ „für alle bin ich nur der Fußbabtreter“ „alle anderen machen es besser“
  • dass es unerfüllte Beziehungsbedürfnisse gibt? „Meine Eltern haben mir nie gesagt, dass ich meine Sache gut mache. Immer hatte ich das Gefühl, ich muss noch mehr machen, damit sie mich so annehmen, wie ich bin“
  • dass es belastende Erinnerungen gibt, wie ein eigenes Trauma oder ein übernommenes Trauma? „das war ein Ausdruck in dem anderen, der mich erinnert hat“, „die Musik im Hintergrund erinnerte mich“, „Die Körperhaltung hat mich erinnert“

Diese Möglichkeiten als Auslöser wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht sofort erkennen, denn sie verbergen sich in Deinem Unterbewusstsein. Darum sei Dein eigener Detektiv und erforsche mal mit Hilfe Deiner emotionalen und körperlichen Reaktionen, wo Deine Energie gestaut ist. 

Konkrete Forschungsarbeit beginnt so!

Starte mit einem Klopfsatz, der zum Beispiel sinngemäß wie folgt lautet (übertrage ihn in Deine Sprache). Wenn Du es etwas anders fühlst, drücke es bitte auch so aus, wie Du es empfindest:
Ich fühle mich vollkommen energielos, auch wenn ich keine Idee habe, warum das so ist.
Ich nehme dieses matte Gefühl in meinem Körper an und es darf da sein.
Meine Antriebslosigkeit und Erschöpfung darf jetzt da sein und ich achte mich.
Danach gehst Du wie gewohnt in ca 3 Klopfakupressur-Runden und folgst dabei einfach Deinen Reaktionen. Am Ende der dritten Klopfrunde überprüfst Du noch einmal, wie Du Dich in der gleichen Situation jetzt fühlst, in der Du noch vor Kurzem plötzlich so energielos warst.

Energieräuber sind am Werk

Du hast vielleicht schon von Energieräubern gehört. Das können Menschen, aber auch Räume sein, die eine stark abweichende Energie von Deiner Lebensenergie haben. Das kann dazu führen, dass diese Menschen – ohne dass sie oder Du es wollen – Deine Energie ziehen, denn Energie strebt immer nach einem Ausgleich:  Dein Gegenüber fühlst sich besser, Du Dich aber schwächer.
:
Was Du tun kannst ist,  dass Du zum Einen beobachtest, ob sich das so bei der Person oder an dem Ort wiederholt und dann entsprechend Maßnahmen ergreifst und zum anderen:
:
Schütze Dich, Deinen Körper und Dein Energiefeld immer ganz bewusst vor solchen Situationen. Wie das gehen kann, erfährst Du hier:
:
Und ein ergänzendes Video, wie Du auch Dein Bewusstsein auf Schutz ausrichtest, findest Du hier:  Klicke Dich direkt zum Film

Warme Worte zum Schluss

Mach Dir bewusst, je weniger Resonanzboden in Dir ist, umso weniger bist Du angreifbar. Darum ist es immer wichtig, zu schauen, gibt es im Verborgenen noch Kränkungen, Verletzungen oder Überzeugungen, die einem guten Energiefluss im Wege stehen. Strebe immer nach innerer Gelassenheit, denn sie hilft Dir, von äußeren Eindrücken unbeeindruckt zu bleiben.
:
Sicherlich gäbe es noch sehr viel mehr zu dem Thema zu schreiben, aber für den Anfang hast Du nun eine gute Handvoll Tipps, wie Du Deine Energie wieder aufbaust und vor allem, Dich dafür schützt, dass sie schlagartig abfällt.
:
Wenn Dich das alles überfordert, Du aber trotzdem gerne etwas an Deiner Situation ändern möchtest, dann vereinbare einfach einen Termin mit mir.
Ich helfe Dir schnell, die richtige Fährte aufzunehmen.
TBT Trauma Buster Technologie
EFT TBT Klopfakupressur
Noch ein Tipp zum Schluss: In diesem Blogbeitrag habe ich auch noch einen wertvollen Klopftipp geteilt, um die Energie zu halten: https://tina-husemann.de/mit-geringstem-aufwand-deine-energie-halten/