4 starke Sätze für ein Vergebungsritual mit Klopfakupressur

Klopfakupressur Vergebung Gefühle annehmen

Heute zeige ich Dir wie Du mit der Klopfakupressur und vier energetisch starken Sätzen ein kraftvolles Vergebungsritual anwenden kannst. Und zwar: jederzeit, überall, vollkommen souverän und unabhängig.

Vergebung ist für viele eine schwer vorstellbare Sache und diese auch noch mit der Klopfakupressur zu kombinieren? Das ist eine überraschend dynamische und tolle Kombination. Ich zeige Dir mal, warum:

Immer wieder diese vier Sätze anzuwenden, kann Dich stark verändern und Dir Ruhe und Frieden schenken.

Wenn Dich etwas verletzt oder Du in einer Situation gekränkt worden bist, dann ist friert in Dir ein Teil Deiner Energie ein. Denn es erwischt Dich unerwartet. Hättest Du damit rechnen können, hättest Du Dich vielleicht schützen können, doch Du bist jetzt verletzt und der Schmerz sitzt tief mit allen Gefühlen von Enttäuschung, Wut, Hass, Ratlosigkeit oder auch Erschöpfung. Wie sehr Du leidest weiß Dein Gegenüber vielleicht gar nicht und wenn es darüber Bescheid weiß, ist es ihm vielleicht egal. Also bist Du mit dieser Verletzung so oder so allein. Über den dann notwendigen ersten und wichtigen Schritt „diese Gefühle erst einmal anzunehmen“ habe ich schon ausführlich geschrieben. Hier findest Du den Beitrag: Vergebung – Gefühle annehmen

Doch das darf idealerweise kein dauerhafter Zustand werden.

Dieses Klopfakurpressur-Verebungs-Ritual hilft Dir, nicht nur Dein Mind-Set, sprich Deine Überlegungen und Gedanken zu verändern, sondern es hilft Dir auch, die eingefrorene Energie wieder in Fluss zu bringen. Damit kannst Du wieder all Deine Lebensenergie spüren, z.B. durch Deine Lebendigkeit und Deine Lebensfreude.  Die Veränderung von eingefrorener Energie hin zu bewegter kannst Du am besten in Deinem Körper fühlen, z.B. durch Wärme, Kälte, Zwicken, Druck, Enge, Schmerz….

Hinweise zum Vergebungsritual

Jede noch so kleine Reaktion während des Klopfens zeigt an, dass sich die Energie bewegt. Du kannst diese Reaktionen benennen und auf einem Punkt im Meridiansystem klopfen.  Ist die Bedeutung der Reaktion klein, dann wird sich das Körperphänomen auch schnell verändern. Dann ist es möglich, direkt zum nächsten überzugehen.  Unser Leben ist nicht statisch und linear. Viele kleine feine Wege verbinden uns miteinander und nicht alle sind uns bekannt.
:
Darum ist es mir wichtig, dass Du Dich vor dem Tapping-Ritual von Deinem Ego löst. Lege Deine bisherigen Gedanken zum Geschehen zur Seite. Es spielt jetzt keine Rolle, wer, wann, was gesagt oder getan hat. Rückblickend verändert sich das, was passiert ist ohnehin immer und eine objektive Sicht gibt es daher nicht. Letztlich kannst Du sie auch nicht haben, weil Du ein Teil des Geschehen bist. Dein Ego hat Dich bis jetzt in Deinem Schmerz gehalten. Es ist mit Dir immer wieder durchgegangen, wie stark Deine Verletzung war. Wie schwer Du gekränkt wurdest und warum das alles so unfair und ungerecht ist.  Heute bitte ich Dich: Wage Dich an eine neue Perspektive. Trau Dich, mal zu fühlen, was mit Dir passiert, wenn Du Dich aus diesem alten Gedankenmuster löst, in dem Du einfach aussteigst. Geh wirklich diesen einen Schritt zur Seite und sage Dir:  Schluss. 

Ich tue jetzt wirklich etwas für mich und hole mir meine vollkommene Freiheit zurück. Ich erlaube niemandem, mich weiter in diesem Schmerz zu halten. Danke, dass ich jetzt einen neuen Weg gehen darf. Danke Dir mein Herzen für Deine Unterstützung. (Du kannst Dich auch bei der göttlichen Quelle/ Quelle allen Seins/ Gott bedanken. Wähle den Begriff, der für Dein Weltbild stimmig ist) 

Und dann bist Du bereit, Dich auf dieses Tapping-Ritual einzulassen. Mit diesen vier Sätzen steigen wir in eine Klopfrunde ein und Du wiederholst sie zunächst so lange bis Du alle Punkte einer Klopfrunde absolviert hast.

  • Ich vergebe mir selber, dass ich mir mit dieser Verletzung so viel Stress gemacht habe – egal in welcher Zeit und Dimension.
  • Ich bitte meine Seele um Vergebung, dass ich das zugelassen habe.
  • Ich vergebe (oder ich setze die Absicht) irgendwann xy zu vergeben, dass er mich mit diesen Verletzungen/ Kränkungen belastet hat – egal in welcher Zeit und Dimension.
  • Ich bitte die Seele von …um Vergebung, falls ich ihn wann und wo auch immer mit diesen Verletzungen/ Kränkungen belastet habe.

Danach geht es wie gewohnt weiter: Du atmest tief ein und aus. Überprüfst, welche Reaktionen Du wahrnimmst und dann gehst Du mit der stärksten Reaktion in die nächste Klopfrunde. Bis Du Dich etwas leichter fühlst. Wenn Du nicht gerne allein klopfst, dann findest Du meine Podcastfolge dazu am Ende. Wenn Du spürst, dass Dich das Thema überfordert. Keine Angst. Bleibe ruhig und gelassen. Vielleicht ist es sinnvoll, noch einmal zum ersten Teil zurück zu gehen und zunächst mit Deinen Gefühlen zu arbeiten.  (Teil 1 findest Du hier: Klick Dich hier direkt zum Beitrag
:
Oder ich unterstütze Dich bei Deinem ersten Schritt und wir schauen, ob Dich noch weitere Aspekte, wie z.B. Dein Familiensystem, fremde Seelenanteile daran hindern, in Deine Kraft zu kommen. Du kannst jederzeit einen der begehrten Skype-Termine/ persönliches Coaching mit mir vereinbaren. Einfach E-Mail an: Termin-Vereinbarung
:
So, nun aber tauche ein in Dein erstes Tapping-Ritual für mehr Freiheit durch Vergebung direkt zur Podcastfolge