Das Corona-Virus bringt Heilung

Die Welt ist auf eine Weise im Ausnahmezustand, den wirklich jeder mitbekommt. Oder? Sie ist zwar nicht erst mit dem Corona-Virus im Ausnahmezustand. Das wäre wirklich unehrlich. Sie ist schon lange nicht mehr in Balance. Und jede fehlende Balance führt irgendwann dazu, dass etwas kippt. Bisher hatten wir noch eine Art „Probezeit“, um uns darin auszuprobieren, wo und wie wir etwas in unserem Leben ändern wollen. Und jetzt ist es plötzlich so weit. Aus einem „wollen“ wird ein „müssen“. 
 
Dabei bin ich so allergisch gegen das Wort „müssen“. Wenn ich höre „du musst“ gehen bei mir alle Nackenhaare hoch und ich tue schon aus Prinzip das Gegenteil. Und „ja“… das klopfe ich auch:) 
 
Das kleine Virus macht es möglich, dass der Einzelne, der vielleicht bisher versuchte, seine Probezeit zu verlängern, nun doch beginnt nachzudenken. Und es wird sicherlich auch diejenigen geben, die noch immer ihre Interessen durchsetzen wollen. So hörte ich aus dem familiären Umfeld von einem Chef, der trotz aller bekannter Details in seinen Skiurlaub nach Tirol fahren möchte. (ich bin gespannt, ob er dort ankommt) Dennoch. Im Großen: Nichts geht mehr. Alle bisher geglaubten Unmöglichkeiten werden möglich. Die Luft in China ist über Wuhan zum ersten Mal so gut wie nie. Der Flugverkehr über Frankfurt schon jetzt über 40% reduziert und es wird sicherlich noch weiter sinken. Der Idealfall für unser Klima.
 
Chaos ist Heilung. Wenn Chaos eintritt, lässt sich etwas ganz neu und anders denken.
Joe Dispenza trainiert Menschen seit Jahren darin, Verhaltensweisen oder Gedanken zu verändern, indem sie bewusst in dem auftretenden Moment Dinge anders machen als bisher. Nur unsere Schwierigkeit liegt doch darin, dass wir so bequem sind und unsere Vorstellungskraft meistens nur das bedient, was wir schon kennen, um es in die Zukunft zu denken. 
 
Wir brauchen also das Chaos, um wirklich völlig neu zu denken. Allerdings… 
 
Wir brauchen auch die dazu passenden Gefühle. Und vielleicht geht es Dir gerade so, dass Du verunsichert bist, dass Du das Gefühl hast, Du bist nicht mehr sicher, dass Dein Leben bedroht ist oder dass Du wütend bist, weil man Dein Leben nicht besser geschützt hat. Auf diese Gefühle kannst Du natürlich nicht bauen. Das wäre ein schlechtes Fundament für neue Häuser. Daher ist es gut, jetzt die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und diese Gefühle zu heilen. 
 
Erinnere Dich an das Spiegel- oder Resonanzgesetz: Nur dort, wo Du auch einen Anteil trägst, kannst Du in Resonanz gehen und wirst berührt. Im positiven wie im negativen. Wenn Du Jemanden triffst, der etwas ähnliches wie Du erlebt hast, bist Du sofort auf einer Wellenlänge mit der Person. Wenn Du mit jemandem in Kontakt kommst, der Eigenschaften hat, die Du persönlich ablehnst, wirst Du Dich vermutlich schwerer tun, mit ihm in ein gutes Gespräch zu kommen. Beides ist eben abhängig von Deinem Innern. Bei Gefühlen ist es genau das gleiche Prinzip. Wenn Du irgendwo in Dir noch Angst versteckt hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Virus Dir auch jetzt Angst macht. Wenn Dich egoistisches Verhalten schon immer genervt hat, wirst Du auch jetzt über diejenigen den Kopf schütteln, die Desinfektionsmittel klauen. 
 
Deine Resonanz wahrzunehmen ist wichtig für Deine Balance. Wenn Du merkst, dass egal, welches Gefühl in Dir aufkommt, dieses Gefühl Dich aufwühlt und Dich schwächt, dann ist es doch gut, die wahren Ursachen zu verändern und zwar dahingehend, dass dieses Gefühl nur noch kurz aufkommt und Du dann aber wieder schnell im Gleichgewicht bist. Das wäre das Ziel. Es geht nicht darum, Dir diese Gefühle abzutrainieren, sondern es geht darum, dass sie in einem für Dich gesunden Maß aufkommen. Die Ausgewogenheit ist gewollt. 
 
Mit der Klopfakupressur hast Du die Möglichkeit, diese Balance wieder herzustellen und gleichzeitig löst Du die mit den Gefühlen gestaute Energie in Deinem Körper. Denn eines ist sicher. Immer, wenn Du mit etwas in Resonanz gehst, ist schon etwas vorher da. In Deiner Körpererinnerung genauso wie in der emotionalen und kognitiven Erinnerung. Deine Resonanz fällt nie auf leeren Boden. Und das, was da ist, ist vielleicht eine unschöne Erinnerung. Ohne, dass Du sie wieder vollends erinnern musst, ist der Körper Dein Gefährte, der Dir über seine Reaktionen zeigt, wo sich das damalige Geschehen gespeichert hat. Wenn die Energie dort wieder fließt, weil Du körperlich nichts mehr fühlst, kommst Du leicht in Balance und bleibst besser im Vertrauen und dem Gefühl von Sicherheit. 
 
Das Corona-Virus triggert uns alle auf seine Weise. Jeder kommt mit irgendeinem Gefühl oder Gedanken in Resonanz, der ihn vielleicht auch länger beschäftigt als es normalerweise der Fall wäre. Die beste Voraussetzung, um sich mal ehrlich mit diesen Gefühlen auseinander zu setzen. Eine wahre Chance. 
Dann weitet sich Dein Blick. Deine Intuition wird größer, Dein Vertrauen in das Schaffbare wächst, völlig neue Ideen zeigen sich am Horizont, weil Du durch die veränderten Gefühle, Deine Schwingung angehoben hast. Energie ist immer auch Schwingung und Frequenz. 
 
Es ist an der Zeit, dass Du, dass wir alle, mal ehrlich auf unsere Gefühle schauen um nicht nur unsere eigene Schwingung zu erhöhen, sondern die Schwingung des gesamten Feldes. Wir sind immer alle miteinander verbunden. Wir sind gerade aufgerufen, unsere tiefsten Ängste zu transformieren und zu verändern, damit sich auch im Außen endlich etwas dauerhaft verändert. Jetzt ist die Zeit dafür. Jetzt haben wir ein wahres Geschenk in den Händen. Du persönlich. Genauso wie wir alle als Gemeinschaft. 
 
Zeige nicht mit dem Finger auf andere. Bleibe mal bei Dir. Was kannst Du jetzt verändern? Heute Morgen las ich das Zitat: „Wenn jeder vor seiner Türe kehren würde, wäre die Welt sauber.“ 
 
Du hast das Webinar leider verpasst? Dann findest Du hier den Link zur Aufzeichnung. Wenn Du über das nächste Webinar rechtzeitig informiert werden möchtest, dann trage Dich direkt für meinen Newsletter ein.  (am Ende dieser Seite)
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du diesen Beitrag teilen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden mit meinem EFT-Newsletter.